Ehrenbecher 2016: Detlef Boje

Home Ehrenbecher 2016: Detlef Boje

CAROLUS Ehrenbecher 2016

Laut der Satzung der Gesellschaft Carolus ist es eines der wichtigsten Vereinsziele, neue und alte Bürger der Stadt einander näherzubringen. Daher gehört es seit 1984 auch zu ihren Aufgaben, in jedem Jahr einen Bürger zu ehren, der sich um unsere Heimatstadt Kaarst in besonderer Weise verdient gemacht hat.

Aus allen Vorschlägen, die aus dem Mitgliederkreis oder auch von Freunden der Gesellschaft kommen, wählt der Carolus-Vorstand eine in seinen Augen würdige Person aus. Kriterien der Auswahl sind u.a., dass der zu Ehrende etwas Besonderes für Kaarst oder die Menschen, die hier wohnen, getan hat, eine Vorbildfunktion wahrnimmt und sich mit den Zielen und Zwecken der Gesellschaft Carolus identifiziert. Die Gesellschaft Carolus soll ihrerseits das Gedankengut des Geehrten mittragen und vertreten können.

Der Verleihungsabend des Carolus-Ehrenbechers ist als gesellschaftliches Ereignis gestaltet, an dem der Geehrte öffentlich vorgestellt wird. Neben der Überreichung des Ehrenbechers erhält er auch die Ehrenmitgliedschaft in der Gesellschaft Carolus. An die Ehrung schließt sich jeweils ein gemütliches Beisammensein in Form des traditionellen Carolus-Starkbier-Anstiches an, um diese Veranstaltung auch zum Ort der Begegnung und des besseren Kennenlernens von Kaarster Bürgern werden zu lassen.

Berichterstattung zum Ehrenbecher 2016

Presseinformation von Hans-Peter Grabowski

CAROLUS Ehrenbecherverleihung 2016 und CAROLUS Starkbier-Anstich
IKEA rief und alle kamen!

 

Der CAROLUS Ehrenbecher 2016 ging dieses Mal an DETLEF BOJE, scheidender Chef es IKEA Hauses Kaarst und treibender Mitinitiator des neuen, weltweit einmaligen Vorzeigehauses in Kaarst.

Wer hätte das gedacht, dass Kaarst durch diesen global Player nicht nur in aller Munde, sondern auch in aller Welt Bekanntheit erlangen würden?

Das ließen sich die CAROLINGER nicht entgehen und ehrten DETLEF BOJE für sein besonderes und persönliches Engagement an seiner alten Wirkungsstätte Kaarst.

Man konnte kaum eine bessere Persönlichkeit für den CAROLUS Ehrenbecher 2016 finden, als eben das neue CAROLUS Ehrenmitglied DETLEF BOJE.

In den Richtlinien der Ehrung steht zu lesen, dass der jährliche Ehrenbecher an eine Persönlichkeit verliehen wird, die etwas Besonderes für Kaarst getan hat. Hier wurde förmlich „ der Nagel auf den Kopf getroffen.“

Aber damit nicht genug. DETLEF BOJE und sein Nachfolger STEPHAN LAUFENBERG luden zur Übergabefeierlichkeit in ihr IKEA Restaurant ein und bewirteten alle Gäste mit Speis‘ und Trank.

Für das Programm war die Gesellschaft CAROLUS zuständig. Swing OK sorgte gekonnt und unterhaltsam für die musikalische Unterhaltung. Den offiziellen Teil eröffnete Stefan Laufenberg, Ikea (Begrüßung). Matthias Molzberger (Eröffnung) , Roland Fußbahn (Begrüßung) und Volker Zachel vom CAROLUS Vorstand sowie Hans-Peter Grabowski als Ehrenvorsitzender, verantwortlich  für die Laudatio und den Bieranstich, schlossen sich an.

„Schwedenmädels“ bewirteten die durstigen Gäste, Stefan Laufenberg und Ute Müschen eröffneten das Schweden-Buffet und die Musik spielte dazu.

Dem Geehrten und den Zuhörern zur Freude kamen dann Rod Mason and his hot Five mit zwei halbstündigen Auftritten und zwischendurch der Reimredner vom Niederrhein Hermann-Josef Maassen als IKEA Küchenchef mit einem großartigen Vortrag.

Die vielen Gäste, darunter Bürgermeisterin Ulrike Nienhaus, Ex-Bürgermeister Franz-Josef Moormann, 11 CAROLUS Ehrenmitglieder, Politik-und Vereinsgrößen, CAROLUS Mitglieder und natürlich IKEA Mitarbeiter, erlebten einen außergewöhnlich harmonischen und gemütlichen Ehrenabend.

Vielleicht der Beginn einer neuen, besonderen Freundschaft?

Auch die (über-)örtliche Presse berichtete:

Carolus gibt Empfänger des Ehrenbechers 2016 bekannt

CAROLUS-Ehrenbecher 2016 geht an Detlef Boje

Der 33. Ehrenbecher wird an langjährigen IKEA-Hausleiter verliehen

Laut Satzung der Gesellschaft CAROLUS ist es eines der wichtigsten Vereinsziele, neue und alte Bürger der Stadt einander näher zu bringen. Daher wird seit 1984 jährlich eine Persönlichkeit geehrt, die sich um unsere Heimatstadt verdient gemacht hat.

Die Auswahl erfolgt dabei unter einer Vielzahl von Kriterien, so zum Beispiel dass der zu Ehrende etwas Besonderes für Kaarst oder die hier lebenden Menschen getan hat.

Der Verleihungsabend des CAROLUS Ehrenbechers ist als gesellschaftliches Ereignis gestaltet, an dem der Geehrte öffentlich vorgestellt wird und neben dem Ehrenbecher auch die Ehrenmitgliedschaft in der Gesellschaft der Carolinger verliehen bekommt.

Den diesjährigen 33. CAROLUS Ehrenbecher der Stadt Kaarst verleiht die Gesellschaft CAROLUS Kaarst e.V. an Herrn Detlef Boje. Herr Boje erklärte sich gern bereit, diese außergewöhnliche Ehrung anzunehmen.

Bevor Detlef Boje im Juni 2016 das IKEA Einrichtungshaus Kaarst verließ, war er 12 Jahre lang als Hausleiter tätig. Eine solche Verweildauer ist im schwedischen Möbelkonzern bisher einmalig. Auch die Rufe der IKEA-Häuser in den Metropolen Wien oder München wies Boje zurück. „Wir machen hier ein neues Haus“ – war die Parole und Bojes Antrieb. In Kaarst sollte etwas neues, etwas Großes entstehen. Hieran wirkte Boje an zentraler Stelle mit, als er 2013 zusätzlich zu seiner Tätigkeit als Niederlassungsleiter im IKEA-Hauptquartier zum Projektleiter für einen „Think tank“ wurde – mit dem Ziel, ein Konzept für ein Musterhaus zu entwickeln.

Nach vielen Jahren der Verhandlungen und Planungen wurde am 24.05.2016 der Grundstein für den „more substainable store“, das IKEA-Vorzeigehaus, gelegt. Nach vielen Jahren intensivem Einsatz für das Kaarster Projekt, wurde Boje die Leitung des neu entstehenden IKEA-Hauses am Wohnsitz seiner Familie in Wetzlar übertragen. Nach fast 20 Jahren wöchentlicher Abwesenheit schließt sich nun für ihn der Kreis – mit einem geebneten Weg für die Filiale Kaarst und der Herausforderung eines Neubaus in der Wahlheimat.

Die Treue zum Standort, die Begeisterung für die Arbeit und die Bereitschaft, sich für ein globales, einzigartiges Projekt in unserer Heimatstadt einzusetzen, ohne jedoch vollends die Früchte der Arbeit ernten zu können, soll mit der Verleihung des

33. CAROLUS Ehrenbechers der Stadt Kaarst

belohnt und ausdrücklich die Freude und Anerkennung der Carolinger ausgesprochen werden.

Noch etwas Geduld – Bilder sind auf dem Weg!