Aktivitäten

Die Aktivitäten der Gesellschaft Carolus sind so vielseitig und -schichtig wie ihre Mitglieder. Seit ihrer Gründung am 24.03.1977 wurden eine Vielzahl von Veranstaltungen und Projekten durchgeführt. Hierbei reichen die Kreise der Teilnehmer von der internen Feierlichkeit über die Lokalprominenz und Volksvertreter bis hinauf in die Zirkel der Tollitäten.

Satzungsgemäß werden die Vereinszwecke insbesondere durch die Pflege der Mundart in Wort und Schrift, das Bewahren und Publizieren historischer Funde, die Durchführung von Heimatabenden und Brauchtumsveranstaltungen, das Sammeln von historischen Schriften, Publikationen und Bildern – u. a. zur Erstellung und Ergänzung der Stadtchronik -, die jährliche Verleihung des „Carolus-Ehrenbechers“ an Bürger der Stadt Kaarst, die sich insbesondere um Heimat und Kultur verdient gemacht haben und die Durchführung von Veranstaltungen zur Integration Kaarster Neubürger, um ihnen Heimat und Brauchtum näher zu bringen, verwirklicht. Hierbei greift die Gesellschaft Carolus auf eine Vielzahl von Veranstaltungen und Projekten zurück, um diese Zwecke zu erfüllen.

Unsere (jährlichen) Highlights

Carolus Ehrenbecher

Seit 1984 ist der Carolus Ehrenbecher fester Bestandteil unserer Aktivitäten. Seitdem zählt es zu unserer Aufgabe, in jedem Jahr einen Bürger zu ehren, der sich um unsere Heimatstadt Kaarst verdient gemacht hat. Aus allen Vorschlägen, die aus dem Mitgliederkreis oder auch von Freunden der Gesellschaft kommen, wählt der CAROLUS-Vorstand eine in seinen Augen würdige Person aus.

Der Verleihungsabend des CAROLUS Ehrenbechers ist als gesellschaftliches Ereignis gestaltet, an dem der Geehrte öffentlich vorgestellt wird. Neben der Überreichung des Ehrenbechers erhält er auch die Ehrenmitgliedschaft in der Gesellschaft CAROLUS.

An die Ehrung schließt sich jeweils ein gemütliches Beisammensein in Form des traditionellen CAROLUS-Starkbier-Anstiches an, um diese Veranstaltung auch zum Ort der Begegnung und des besseren Kennenlernens von Kaarster Bürgern werden zu lassen. >> zum Ehrenbecher / >> Berichte zum Ehrenbecher 2016

Carolus Galaball im Karneval

Seit fast zwei Jahrzehnten gibt es den CAROLUS-Galaball im Karneval. Erfunden wurde er als gutgemeinte Alternative zu Karnevalssitzungen, bei denen die Gäste lediglich einen Auftritt nach dem anderen erleben. Beim Galaball sollten die Gäste sich am Erfolg des Abends mitwirken, indem sie in den Auftrittspausen auch selbst mal das Tanzbein schwingen.

Brauchtum

Nachdem zunächst fast ausschließlich die rheinische Art des Brauchtums, der Karneval, bewahrt wurde, besann man sich Ende der 1970er Jahre – Kaarst galt als „Schlafstadt Düsseldorfs“ – der Tradition und der historischen Vergangenheit.

Seitdem brachte die Gesellschaft Carolus einen Gedichtband des Heimatdichters Heinz Hess heraus, das Buch „Kaarster Geschichte(n)“, erfand das Kartoffelfest zu Ehren der Kaarster Haupt-Kulturpflanze, verleiht seit 1984 jedes Jahr den CAROLUS-Ehrenbecher an einen verdienten Bürger, hält kulturhistorische Vorträge, macht Fahrten und Ausflüge zu Orten, die in Verbindung mit Karl dem Großen, dem wahrscheinlichen Namensgeber von Kaarst, standen, pflegen den ersten öffentlichen Brunnen, den Maubishof-Brunnen, und half mit bei der Erstellung der Stadtchronik durch Prof. Kirchhoff.

Als größtes Event sei aber „History 2010“, die Feierlichkeit zum 200jährigen Bestehen des Nordkanals, als größte öffentliche Brauchtumsveranstaltung von Kaarst erwähnt.

db_P11005023

Kartoffelfest

Der ehemalige Leiter der Arbeitsgruppe Brauchtum, Walter Kaulen, brachte uns auf die Idee, der Kaarster Hauptkulturpflanze, der Kartoffel, einmal im Jahr zu huldigen. Die frühere Bauernschaft lebte von der Kartoffel, weil sie auf dem hiesigen Sandboden gut gedieh. Nicht nur auf den heimischen Märkten waren Kaarster Kartoffeln sehr beliebt, sondern wurden zur Zeit der Schiffbarkeit des Nordkanals gern als Rückfracht von den Kohletransportschiffen benutzt, um die Kaarster Kartoffel bis nach Berlin auf den Tisch u.a. vom „Alten Fritz“ zu liefern. Man schätzte man Ende des 19., Anfang des 20. Jahrhunderts unsere Kartoffel sehr.

db_P1120940

Karneval

Zum Karneval bei der Gesellschaft Carolus zählen neben dem Galaball insbesondere der Monturappell mitsamt Hoppedizerwachen sowie das Hoppediz-Begräbnis. Verantwortlich für die Veranstaltungen in der Session ist der Elferrat.